Es gibt ein riesiges Angebot an Werbeartikeln. Sie gehören beinahe dem Standard-Repertoire der Kundenkommunikation an. Unternehmen haben oftmals die Qual der Wahl und wissen nicht, welche Werbeartikel sie auswählen sollen, geschweige denn, wie sie diese ordnungsgemäß beschaffen und mit größtmöglichem Erfolg verteilen. Der nachfolgende Artikel verrät Ihnen, wie Sie ihre Werbeartikel effizienter auswählen, verteilen und einsetzen.

Wichtige Faktoren für die korrekte Auswahl der Werbeartikel

Im Vergleich zu anderen kommunikativen Mitteln besitzen Werbeartikel laut den aktuellen Fakten des Gesamtverbands der Deutschen Werbeartikel-Wirtschaft den höchsten Erinnerungswert. 91 Prozent aller deutschen Bürger, die älter als 14 Jahre sind, besitzen einen oder mehrere Werbeartikel. 94 Prozent dieser Zielgruppe würden ihre Werbeartikel gelegentlich oder regelmäßig benutzen. Umso wichtiger erscheint die korrekte Wahl des Werbeartikels. Der Kunde behält einen Artikel nur, wenn ihm dieser zusagt. Unternehmen punkten mit einem Werbeartikel, wenn sie die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Der Artikel weist einen hohen Wert für die Nutzer auf.
  • Er ist qualitativ hochwertig und lange haltbar.
  • Der Artikel besticht durch eine außergewöhnliche Form und hebt sich mit seinem originellen Design von der Masse ab.
  • Optimalerweise ist dem Nutzer die Marke bereits bekannt.

Gute Werbeartikel weisen für den Kunden einen echten Mehrwert auf und sind gleichzeitig nützlich im Alltag.

Werbeartikel richtig beschaffen

Mit den ausgewählten Werbeartikeln hat ein Unternehmen den ersten Teil des Prozesses gemeistert. Anschließend gilt es, die Artikel zielgruppengerecht zu verteilen. Oftmals treten in diesem Zusammenhang, oder vorher, wenn die Werbeartikel beschafft werden, Probleme auf. Einige Firmen tun sich schwer, den Überblick über ihre favorisierten Werbemittel zu behalten, geraten unter Zeitdruck oder kalkulieren die Kosten falsch. In solchen Fällen benötigen Sie eine externe Werbemittel Agentur, die sich um alle Anliegen rund um Ihre

Werbeartikel kümmert. Mittels einschlägiger Statistiken fällt es Ihnen zukünftig leichter, die Bestände in den Niederlassungen zu kontrollieren und fortlaufend zu optimieren.

Wenn die zündende Idee zu den Werbeartikeln fehlt, kann eine externe Agentur helfen.

Werbeartikel effizient verteilen

In erster Linie verteilen Sie die beschafften und ausgewählten Werbeartikel im direkten Kontakt zu den Kunden: An der Kasse, bei einer geschäftlichen Konferenz oder auf einer fachspezifischen Messe. Achten Sie vorab auf Ihre Kundschaft. Im laufenden Betrieb ist es schwer, die Werbeartikel gleichzeitig an alle Kunden zu verteilen. Die Zielgruppe spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Gründer und Unternehmen verteilen die Werbeartikel effizient, wenn sie eine große Reichweite gewährleisten, aber gleichzeitig hauptsächlich die Kunden erreichen, die der Zielgruppe angehören. Ein vorheriges Brainstorming kann helfen, die Zielgruppe näher zu bestimmen und die Verteilung der Werbeartikel auf diese Faktoren auszurichten.

Grundsätzlich lassen sich die Werbeartikel – von der zielgruppengerichteten Verteilung abgesehen – anhand verschiedener Kriterien verteilen:

Saisonale Verteilung

Manche Werbeartikel lassen sich zu unterschiedlichen Jahreszeiten gut an die Kunden verteilen. Die Kunden freuen sich in den Monaten April oder November, die als regnerische Monate bekannt sind, über nützliche Werbeartikel wie Regencapes oder Regenschirme. Im milden Frühling herrscht bei vielen Menschen eine Art Aufbruchstimmung vor. Sie spazieren gerne draußen in der Natur oder fahren mit dem Fahrrad. In dieser Jahreszeit lässt sich mit passenden Werbeartikeln wie Pflanzensamen oder Fahrradtaschen effektives Marketing betreiben. Von Juli bis September freuen sich die Kunden über T-Shirts, Capes, Wasserbälle Sonnencremes und andere nützliche Tools, die den Sommer angenehm gestalten.

Mit dem „goldenen“ Oktober beginnt der Herbst und mit ihm die ersten Regenschauer und Stürme. Gleichzeitig ziehen sich die Kunden in behagliche und warme Räume zurück, weshalb sich Werbeartikel wie Tee, Duftkerzen oder Badezusätze eignen. Der Winter gilt als kalt und nass; doch gleichzeitig als romantische und besinnliche Jahreszeit, die die Familie vereint. Ihre Kunden steht hier der Sinn nach Handschuhen, wärmenden Mützen, Schals, Wärmflaschen oder Kalendern.

Massenweise Verteilung

Viele Werbeartikel sind kostengünstig herstellbar und lassen sich dementsprechend an viele Kunden verteilen. Hier sind besonders die alltäglichen Helfer hervorzuheben, die funktional und nützlich zugleich sind. Ein Unternehmen profitiert dabei in zweierlei Hinsicht: Einerseits spart es bei der Produktion der Artikel enorme Kosten und stellt auf günstige Weise viele Werbeartikel her. Andererseits bleiben nützliche Werbeartikel wie Kugelschreiber, USB-Sticks oder Notizblöcke dem Kunden langfristig in Erinnerung, da er sie täglich oder regelmäßig verwendet, auf diese Weise positive Gefühle mit dem Unternehmen assoziiert – und sich möglicherweise langfristig an das Unternehmen bindet.

Kostengünstige Werbeartikel sind nicht zwingend schlecht, wenn der Kunde diese regelmäßig verwendet.

Pixabay.com © Alehandra13 (CC0 Creative Commons)
Pixabay.com © rawpixel (CC0 Creative Commons)
Pixabay.com © aiiapromogifts (CC0 Creative Commons)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen